Fragen und Antworten


Wie wäre der Ablauf?

  • Am Anfang steht immer ein unverbindliches Erstgespräch, um zu klären:
    • Wie ist Ihre Situation?
    • Was ist Ihr Problem?
    • Wie erklären Sie sich Ihre Situation?
    • Welche Lösungsversuche haben Sie bereits unternommen?
    • Was ist Ihr Ziel?
  • Daraufhin entwerfe ich eine Agenda und Sie entscheiden in Ruhe über die Zusammenarbeit.
  • Am Ende steht immer eine Evaluation der Zielerreichung und Ihrer Zufriedenheit.

Welche Prozesse haben Sie zuletzt begleitet?

Diese 3 Prozesse habe ich zuletzt begleitet:

  • Berufliche Neuorientierung und Stärkung selbstsicheren Verhaltens am Arbeitsplatz (5 Sitzungen)
  • Abstellen von Eifersucht und Selbstzweifeln durch Bearbeiten der zugrunde liegenden Verlustängste (4 Sitzungen)
  • Berufliche Entscheidungsfindung (1 Sitzung) 

(Stand Mai 2019)


Ich habe schon so viele Bücher gelesen. Was kann ein Coaching darüberhinaus leisten?

Ratgeber-Literatur hat die Eigenschaft, dass sie sich meist auf der kognitiven Ebene abspielt.

 

Sie haben sicherlich bereits die Erfahrung gemacht, dass Selbsterkenntnis alleine oft nicht ausreicht. Verhaltensänderung funktioniert über neue Erfahrung und emotionales Erleben. Daher braucht es ein Gegenüber, ein Spiegelbild, einen Antagonisten, der Ihrem emotionalen Erleben Raum gibt.

 

Ratgeber-Literatur kann Denkanstöße geben - ein verständnisvolles Gespräch oder professionelles Coaching jedoch nicht ersetzen. 


Sind Sie der richtige Coach für mein Anliegen?

Diese Frage können wir beide ohne einen ersten Kontakt noch nicht beantworten! Am Besten sehen Sie sich auf der Startseite die typischen Anliegen meiner Klienten an. Alles weitere klärt dann ein Telefonat.  


Was soll ich jetzt tun?

Stellen Sie sich folgende 2 Fragen:

 

  1. Was passiert, wenn ich nichts unternehme?
  2. Was habe ich zu verlieren?

 

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

unterschriften-schriftarten